„Wir sind mehr – Vielfalt verbindet“ lautet das Motto der diesjährigen Weltkulturwoche 2018

Vom 30. September bis zum 07. Oktober 2018 wird die Meininger WELTKULTURWOCHE unter den Motto „Wir sind mehr – Vielfalt verbindet“ stattfinden. Dazu wurde wieder ein vielfältiges Programm vom Meininger Bündnis für Demokratie und Toleranz sowie von den vielen Partnern und Unterstützern zusammengestellt.

“Die Weltkulturwoche bringt uns mit ihren Veranstaltungen die Kultur anderer Länder ein Stück näher. Viele Initiativen, viele engagierte Menschen beteiligen sich, um ein buntes Programm, ob am Tag der deutschen Einheit auf dem Markt oder beim 2 .Straßenfest in der Moritz-Seebeck-Allee, auf die Beine zu stellen. Ob groß oder klein, für alle ist etwas dabei. Sie alle sind herzlich eingeladen mit allen Sinnen auf eine Entdeckungsreise zu gehen, um am Ende festzustellen, wie bereichernd diese Vielfalt für und in unserer Stadt ist. Wir sind viel mehr als wir ahnen – Vielfalt verbindet.“, erklärt Ulrich Töpfer, der Sprecher des Meininger Bündnis für Demokratie und Toleranz.

Gestartet wird die WELTKULTURWOCHE am Sonntag, den 30. September, um 18.00 Uhr, in der Meininger Stadtkirche mit einem Konzert der Band „Tim O‘ Shea and Friends“ aus dem irischen Südwesten. Tim’s Repertoire schöpft vor allem aus der traditionellen Quelle der „dance music“ und „West Kerry folk tradition“ seiner Heimat Sliabh Luachra und den Songs irischer und schottischer Künstler. Zuvor wird bereits um 10.00 Uhr ein Erntedank- und Familiengottesdienst am Sonntag in der Stadtkirche gefeiert.

Am 02. Oktober findet im Meininger Theater, ab 22.30 Uhr, eine Late-Night-Show mit dem Titel „Vier Fäuste für ein Salami – aleikum“ statt. Bei dem sechzigminütigen „Integrationskurz” sorgen das syrisch-deutsche Dreamteam Louai Soudan und Vivian Frey für einen schwarzhumorigen, kurzweiligen, bunten Angriff auf die Lachmuskeln und Denkorgane. In kurzen Sketchen, Erzählungen, Nachrichtenblöcken, Rätseln, Improvisations-Spielen und Interviews widmen sich die beiden der aktuellen Situation in Deutschland und Syrien. Louai Soudan und Vivian Frey waren mit ihrem Stück „Jasmin, der aus dem Orient kommt” für den Thüringer Demokratiepreis 2017 nominiert.

Der 3. Oktober wird wieder zum „Tag der Einheit aller Menschen“ auf dem Meininger Markt. Der Familiennachmittag startet um 13.00 Uhr mit einer Hüpfburg, bunten Ständen von Vereinen und Initiativen, u. a. mit an arabischen und afghanischen Speisen, einem Gib- und Nimm-Markt, der Meininger Feuerwehr, ein Kinderkarussell, Kinderschminken und dem traditionellen Kuchenbuffet des Henfling – Gymnasiums. Um 14.00 Uhr wird das bunte Bühnenprogramm mit dem Meininger Bürgermeister, Fabian Giesder, eröffnet. Auf der Marktbühne erwartet die Besucherinnen und Besucher arabische und deutsche Folkloremusik, natürlich Zauberclown Tobi aus Fulda sowie die Band „Eva’s Garten“ aus Thüringen. Die Band war 2012 Sieger des Thüringen Grammy.

Nach dem erfolgreichen Start im Jahr 2017 wird am Samstag, am 06. Oktober, das 2. Straßenfest mit Suppenwettbewerb in der Moritz Seebeck Allee, in Meiningen, aufgekocht bzw. veranstaltet. Die Begegnungsstätte CABRINI hat ab 11.00 Uhr ein buntes Tagesmenü kredenzt, u. a. mit Hühnersuppe, Graupensuppe, Steckrübensuppe, gemischter Suppe, spannischer Gazpascho, Soljanka, Kürbissuppe, syrische Wintersuppe, syrische Linsensuppe, Brotsuppe und vielen Köstlichkeiten mehr. Für die kleinen Köche steht außerdem ein Bobby – Car Rennen, eine Hüpfburg sowie Grossraumspiele auf dem Speisezettel. Und weil Kochen ohne Musik keinen Spaß macht wurde die Combo Gurilly aus Erfurt mit ihren Gerichten aus leckeren Dixieland, Jazz und Swing in die Küche eingeladen. Die Bündnispartner freuen sich auf viele Gäste und laden alle Interessierten zur Weltkulturwoche 2018 herzlich ein!